Erster Schwimmkurs der DRK Wasserwacht in Röbel

Waren

Röbel (pm). In der vergangenen Woche wurde der lang ersehnte erste Schwimmkurs für Anfänger durch die DRK Wasserwacht Röbel umgesetzt.

Acht Mädchen und Jungen aus der Müritzregion meldeten sich zum Kurs, der am 17. Juli nachmittags am Strandbad begann und an den folgenden beiden Wochenenden jeweils nachmittags im Strandbad Röbel stattfand.

Unter den gegebenen Umständen und Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz vor Corona gingen die Kinder gut ausgerüstet mit Schwimmgürtel und Schwimmbrettchen an den Start. Bei 20° C Wassertemperatur und sonnigem Sommerwetter fiel dies vielen Kindern leicht. Für Nicole Werner und Antje Thiele, ausgebildete Schwimmlehrerinnen der DRK Wasserwacht Röbel, war es der Auftakt einer neuen Herausforderung. Wer an der Müritz lebt, für den sollte das Schwimmen zur Grundeigenschaft gehören und das möchten wir gern in unserer Freizeit mit den Kindern umsetzen, so die beiden Schwimmlehrerinnen.

Unser Bestreben ist es, den Kindern das Schwimmen nahe zu bringen und sie zu animieren dabei zu bleiben. Die 4-8jährigen wurden an das Wasser gewöhnt und die ersten Bewegungsabläufe in kleinen Schritten vermittelt.

Von der Erwärmung über Trockenübungen an Land bis hin zur Umsetzung im Wasser in mehreren Durchgängen, um die Unterkühlung zu vermeiden, lernten die Kinder die Grundbewegungen für das Schwimmen.

Fast ließ die Wetterprognose die letzten Stunden für den Abschluss am 26. Juli wortwörtlich ins Wasser fallen, aber mit freundlicher Unterstützung der Müritz-Therme durften die Kinder diesen letzten Kurs ausnahmsweise in der Müritz-Therme beenden.

Zwei der Kinder konnten erfolgreich das Seepferdchen absolvieren. Um dies zu schaffen, muss der Teilnehmer 25 m ohne Hilfsmittel schwimmen, ein Sprung ins tiefe Wasser wagen und aus schultertiefem Wasser einen Gegenstand herauf tauchen.

Ein weiterer Kurs ist in Planung und wird über die Facebookseite des DRK veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am 01.08.2020 von Müritz Tipp Landkreis Waren 15 / 2020