Ehrenamtliche Blumenpflege

Bad Ems

Beachtlich ist die Anzahl der vielen ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger die die Pflege des Blumenschmuckes in unserer Gemeinde übernehmen. Die Gestaltung und Betreuung nehmen gerade jetzt in der heißen Jahreszeit viel Zeit in Anspruch. Für die schönen Anblicke in unserer Gemeinde gilt allen ein besonderer Dank.

Vertretung der Ortsbürgermeisterin

In der Zeit vom 13.-19 Juli wird die Ortsbürgermeisterin vom 2. Beigeordneten Reiner Höll vertreten.

Verschiebung des Aktenmächertages

Aufgrund von Verzögerungen und des Wechsels in der Verwaltung wird der Aktenmächertag am 26. Juli nicht stattfinden sondern zu einem späteren Zeitpunkt. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Bericht zur Konstituierenden Sitzung des Gemeinderates

Am Montag den 24.6.2019 traf sich der neu gewählte Rat in Dausenau zu seiner ersten Sitzung.

Vor Eintritt der Tagesordnung verlas der scheidende Ortsbürgermeister Jochen Schneider eine persönliche Erklärung.

Am Anfang der Sitzung ehrte der Ortsbürgermeister langjährige Mitglieder des Rates mit einer Urkunde des Gemeinde- und Städtebundes. Für Ihr ehrenamtliches Engagement wurden Adolph Fabricius, Arno Putzschke und Klaus Ferdinand geehrt. Die Ehrung für Jochen Schneider übernahm der erste Beigeordnete Klaus Ferdinand.

Die neuen Ratsmitglieder wurden danach per Handschlag verpflichtet. Dem neuen Rat gehören somit an: Nadine Bingel, Christoph Dörr, Adolph Fabricius, Klaus Ferdinand, Mischa Ferdinand, Armin Kraft, Frank Lanio, Christian Linkenbach, Judith Lotz, Andrew Marx, Jochen Schneider, Rebecca Schneider, Walter Schwarz, Heiko Wittler und Kristina Wulfert.

Daran anschließend wurde die neue Ortsbürgermeisterin Michelle Wittler in Ihr Amt eingeführt. Frau Wittler übernahm damit den Vorsitz der Sitzung. In Ihrer ersten Rede als Ortsbürgermeisterin dankte sie ihrem Vorgänger für die geleistete Arbeit und seine Bemühungen für Dausenau. Im weiteren Verlauf ihrer Rede dankte Sie den Bürgern/-innen für das in sie gesetzte Vertrauen. Sie versprach, sich mit Engagement und Fleiß für die Belange der Gemeinde einzusetzen. Anschließend überreichte sie Jochen Schneider einen Strauß Blumen und ein Weinpräsent.

Bei der Wahl der Beigeordneten wurden als 1.Beigeordneter Klaus Ferdinand, als 2.Beigeordneter Reiner Höll und als 3.Beigeordneter Reiner Sander gewählt und in Ihr Amt eingeführt. Da Reiner Sander zum ersten Mal als Beigeordneter für die Gemeinde tätig wird, wurde er von der Ortsbürgermeisterin vereidigt.

Bürgermeister Uwe Bruchhäuser gratulierte der neuen Ortsbürgermeisterin sehr herzlich zu Ihrer Wahl. Er dankte auch den Ratsmitgliedern für ihre Bereitschaft sich in der Gemeinde ehrenamtlich zu engagieren. Sein Dank ging auch an Jochen Schneider für die geleistete Arbeit. Dem neuen Rat wünschte er eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, gute Beratungen und Entscheidungen zum Wohle der Gemeinde und ihrer Bürger/-innen.

Im Anschluss daran wurde noch der Bauausschuss benannt.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Annahme von Spenden für die Ortsgemeinde. Die Firma Mike Lichius erbrachte eine Spende bei der Errichtung des Spielgerätes in der Langgasse. Frau Ursula Stahlhofen und Herr Heiko Wittler spendeten der Gemeinde eine Telefonzelle die in eine Bücherzelle umgewandelt werden soll. Beide Spenden wurden angenommen.

Nachdem die letzten Tagesordnungspunkte abgehandelt wurden schloss die Ortsbürgermeisterin die erste Sitzung des neuen Gemeinderates.

Leider konnte kein Gruppenfoto des neuen Gemeinderates mit der Ortsbürgermeisterin und den Beigeordneten gemacht werden.

Erster Einsatz Aktenmächer-Gang

Die sechs Personen starke Aktenmächer-Gang hatte am vergangenen Samstag ihren ersten Einsatz. Mit vollem Elan wurde ein Stück des Leinpfads von Unkraut und Unrat befreit, ebenso der Platz vor dem Rathaus (ehemalige Schule).

Für das leibliche Wohl sorgte unsere Ortsbürgermeisterin. Auf weiterhin interessierte Helfende freuen wir uns.

Mit umweltfreundlichen Grüßen

Ihre Aktenmächer-Gang — 
Michelle Wittler, Ortsbürgermeisterin
Artikel veröffentlicht am 11.07.2019 von Verbandsgemeinde Bad Ems aktuell 28 / 2019