Viele KITA- und Schulkinder kamen auf den Marktplatz, um an der Jubiläumsaktion teilzunehmen
Alle Kinder beteiligten sich am Kunstwerk, das auf dem Markt entstehen sollte

Das Kinder-Jugend-Kunsthaus Güstrow e. V. feiert 25-jähriges Jubiläum

Güstrow

Güstrow (mw). Der Güstrower Marktplatz war am 23. August anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Kinder-Jugend-Kunsthaus Güstrow e. V. voll mit Kindern und Weidenstäben, aus denen im Laufe des Vormittags ein großes Kunstwerk entstehen sollte. An der Aktion teilgenommen haben die Kinder der KITAs Sonnenkinder, Die kleinen Schlossgeister und Kleckerburg sowie Schülerinnen und Schüler der Schule an der Nebel, der Schule mit Schwerpunkt Hören und der Förderschule an der Ahornpromenade. Insgesamt 200 Teilnehmer waren anwesend das Jubiläum des Hauses auf dem Marktplatz der Barlachstadt zu feiern.

Kunst für alle Altersklassen

„Kunst und Kreativität kann man schon im Kindesalter lernen. Es ist eine tolle Sache die Kleinen früh an die Kunst heranzuführen und ihre Kreativität in konstruktive Bahnen zu führen.“ So der Bürgermeister der Stadt, Arne Schuldt, bei seiner laudatio. Bereits seit vielen Jahren arbeiten die Stadt und der Verein sehr eng zusammen, der Draht zwischen beiden ist kurz. Dabei bietet das Kinder-Jugend-Kunsthaus nicht nur etwas für die Kleinen an: „Die Jüngsten bei uns sind fünf und die Ältesten über 50 Jahre alt.“ so Bettina Korn, Geschäftsführerin des Vereins. „Ein herzlicher Dank gilt der Stadt und den StadtvertreterInnen, mit denen wir zusammenarbeiten und die uns seit Jahren unterstützen. Für die nächsten 25 Jahre wünsche ich mir genau dieselbe Kraft, die wir heute haben, engagierte Mitglieder, die über ihre normale Arbeit hinaus frische Ideen einbringen. Ich wünsche mir viele Kinder, die den Ort nutzen, um an kultureller Bildung teilzunehmen und die Stadt mitzugestalten, denn mit Kunst kann man sich aktiv einbringen.“ so Korn weiter.

Artikel veröffentlicht am 14.09.2019 von Güstrower Landkurier 8 / 2019