LGF Rüdiger Unger überreicht dem Museumsleiter André Uebe das „Otto-Buchwitz-Ehrenbanner“ Foto: S. Uebe
DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt im Gespräch mit Museumsleiter André Uebe Foto: S. Uebe
„Der Kleine Samariter“

DRK-Ortsverein Beierfeld

Grünhain-Beierfeld Beierfeld

Nächster Rot-Kreuz-Tag:

Der nächste DRK-Tag für alle Gliederungen des DRK OV Beierfeld findet am Dienstag, am 25. Juni und 9. Juli 2019 um 18:00 Uhr im Schulungsraum des Ortsvereins statt.

Sächsisches Rot-Kreuz-Museum:

Samstagsöffnungszeit: 6. Juli 2019 von 13:00 bis 17:30 Uhr.

Wochentags sind die Öffnungszeiten wie folgt: Dienstag und Donnerstag

09:00 bis 17:30 Uhr; Mittwoch von 09:00 bis 12:00 Uhr; jeden 1. Samstag im Monat von 13:00 bis 17:30 Uhr und nach Voranmeldung (Einlass bis 45 Minuten vor Ende der Öffnungszeit).

Anmeldungen für Führungen und weitere Informationen unter Tel. 03774 509333 oder unter www.drk-beierfeld.de.

Neue Wechselausstellung im Sächsischen Im Rot-Kreuz-Museum Beierfeld

„Duftgemisch aus Druckerschwärze und Staub der Geschichte – Buchstabentöne“

Entdecken Sie das vielfach noch Unbekannte zwischen den Buchdeckeln!

Anlässlich unserer Wechselausstellung über Bücher führen wir überdas Ausstellungsjahr Buchlesungen mit interessanten Leuten durch.Die Termine werden im Spiegelwaldboten und in der Freien Presse veröffentlicht.

Ausbildungszentrum:

Anmeldungen für Lehrgänge „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ werden im DRK-Ausbildungszentrum in AueTelefon 03771/550046 entgegengenommen.

Termine Jugendrotkreuz und Schulsanitätsdienst:

Das Jugendrotkreuz und der Schulsanitätsdienst der Oberschule Beierfeld treffen sich jeden Montag von 15:00 bis 16:00 Uhr im DRK Ausbildungszentrum Beierfeld.

Sächsisches Rot-Kreuz-Museum:

Museumsshop:

Erste-Hilfe-Material wieder ausreichend vorhanden.

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Ist Ihr KFZ-Verbandkasten auf dem neusten Stand? Denken Sie bitte auch daran, dass die sterilen EH-Materialien nach 5 Jahren verfallen. Dies erkennt man an dem Verfallsdatum welches mit der Sanduhr gekennzeichnet ist.

Im Shop des Sächsischen Rot-Kreuz-Museums gibt es nicht nur RK-Artikel oder Erste-Hilfe- Material. Im Sortiment sind Starthilfekabel, KFZ-Rückenlehnentasche, Thermobecher und -flaschen, Outdoor-Leuchten sowie Notfallboxen für Reisen, Camping, Outdoor, Sport und Freizeit erhältlich. Ein Besuch lohnt sich!

Ausstellungseröffnung:

Die diesjährige Eröffnung der Wechselausstellung im Sächsischen Rot-Kreuz-Museum Beierfeld fand am 4. Mai statt. 28 geladene Gäste und 18 Mitglieder des Ortsvereines und des Jugendrotkreuzes waren erschienen.

Die diesjährige Wechselausstellung stellt eine Vielfalt von Rot-Kreuz-Büchern aus über 150 Jahren Rot-Kreuz-Geschichte dar. Der Ausstellungstitel lautet:

„Duftgemisch aus Druckerschwärze und Staub der Geschichte – Buchstabentöne“ Entdecken Sie das vielfach noch Unbekannte zwischen den Buchdeckeln!

Besonders erfreulich war, dass der Landesgeschäftsführer des DRK-LV Sachsen e.V., Herr Rüdiger Unger, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Grünhain-Beierfeld, Herr Rico Weiß, der Bundestagsabgeordnete, Herr Alexander Krauß, der Ärztliche Direktor des Helios-Klinikums Aue, PD. Dr. Wallenborn, sowie der Kurator des Militärhistorischen Museums Dresden, Herr Dr. Gerhard Bauer, um nur einige zu nennen, erschienen waren.

Nach der Begrüßung und der Einführung durch Museumsleiter André Uebe und der Ansprache von Rico Weiß sprach der LGF Herr Unger über die Bedeutung von Rot-Kreuz-Büchern und übergab dem Museum ein historisches „Otto-Buchwitz-Ehrenbanner“ vom DRK der DDR, welches wir noch nicht im Bestand haben.

Im Anschluss referierte Katja Lippmann-Wagner als Journalistin über die Wichtigkeit von Büchern und Zeitschriften in der heutigen digitalen Welt. Ebenso stellte Michelle Hoppe als Mitglied des Beierfelder Jugendrotkreuzes ein Buch vor und begeisterte durch ihren jugendlichen Redeschwung die Gäste. Anschließend hatten die Besucher die Möglichkeit die Ausstellung zu besichtigen.

In der Vorbereitung der Ausstellung haben die Mitglieder der Museumsgruppe alle Bücher und Zeitschriften gezählt und gewogen. Jetzt können wir sagen, dass unsere Bibliothek über 10.300 Bücher und Zeitschriften mit einem Gewicht von über 1.900 kg verfügt.

Die Ausstellung ist bis Mitte Januar 2020 zu sehen.

Ausfahrt nach Luckenwalde

Der Einladung der Stiftung Rotkreuz-Museum im Land Brandenburg und des DRK-KV Fläming-Spreewald e.V. zur diesjährigen Ausstellungseröffnung waren 6 Mitglieder der Beierfelder Museumsgruppe gefolgt. Das Thema ist das 100. Gründungsjubiläum der Föderation. Der Eröffnung wohnten die Präsidentin des DRK, Frau Gerda Hasselfeldt, die Vizepräsidentin der Föderation, Frau Annemarie Huber-Hotz, und weitere geladene Gäste bei. Prof. Dr. Schlösser, der Leiter des Museums, führte in die Ausstellung ein. Bei dieser Gelegenheit ergab sich auch ein Gespräch der DRK-Präsidentin mit unserem Museumsleiter André Uebe. Frau Hasselfeldt würde bei Gelegenheit auch das Beierfelder Rot-Kreuz-Museum besuchen.

Buch des Monats Juni

Mit dieser Ausgabe möchten wir jeden Monat ein Buch aus unserer Bibliothek vorstellen.

Bezeichnung: Lehrbuch „Der Kleine Samariter“

Eingangsnummer.: 2010/069, Inventar-Nr.: 01165
Standort: Wechselausstellung
Eingangsdatum: 20.04.2010; Eingangsart: Ankauf; Beschreibung: Erste-Hilfe-Lehrbuch für Jung und Alt, Erste-Hilfe-Anleitungen sind in Gedichtform geschrieben
Erhaltungszustand: altersentsprechend guter Zustand; Verwendungszeitraum: 1897; Material: Papier; Verlag: Bruno Georgi Leipzig; Seiten: 35 Abbildungen: 17; Größe: Höhe 19 cm Breite 13,3 cm Dicke 0,3 cm; Gewicht: 70,1 g.
Geschichtlicher Hintergrund:
Vorwort (aus dem Buch)
Die Samariterbewegung hat in vielen Kreisen Fuß gefaßt. In jeder Fabrik, in jedem größeren Betriebe sind bei Unglücksfällen geschulte Helfer schnell zur Hand. Welch ein Segen!
Das große Publikum dagegen entbehrt noch immer diese Wohlthat. Ist doch der später hinzukommende Arzt oft nicht immer im Stande die üblen Folgen ungeschickter erster Hilfe bei Verunglückungen auszugleichen.
Das wäre anders, wenn Samariterkenntnisse noch weit mehr verallgemeinert würden, wenn in jedem Hause, in jeder Straße, in jedem Eisenbahnwagen mindestens Einer zu finden wäre, der zweckmäßige erste Hülfe zu leisten verstünde. Will es doch trotz größter, aufopfernder Bemühungen noch immer nicht gelingen, die vorzüglichen populären und spottbilligen Samariterbücher des hochverdienten Altmeisters Prof. v. Esmarch den breiteren Volksschichten zugängig zu machen!
Das nun zu bewirken ist der Zweck dieses Büchleins, und es möge die Lust, das edle Samariterwesen kennen zu lernen, schon in der jüngsten Generation erwecken.
Dieser gut gemeinte Zweck möge übrigens die sonstigen Mängel des Bilderbüchleins von vorn herein entschuldigen.

Leser, die ein künstlerisch hochstehendes Opus erwarten, werden es enttäuscht zur Seite legen. Ist es doch für eine Hand, die wohlgeübt ist Arterien zu unterbinden, nicht eben leicht die Zügel des Pegasus kunstgerecht zu halten. Deshalb meine Herren Dichter, bitte, üben Sie milde Kritik.

Der Verfasser

Bereits vor über 115 Jahren machte man sich Gedanken, die Bevölkerung, aber auch Kinder in Erster Hilfe auszubilden. Dies ist eines der ältesten und bekannten Erste Hilfe Bücher für Kinder. Die Anleitung ist kindgerecht in Versform geschrieben.

Viele der darin enthaltenen Ersten Hilfe Anleitungen haben auch heute noch, wenn auch in abgewandelter Form, ihre Gültigkeit.

Blutspendetermine III. Quartal 2019

05.07.2019

Freitag, 15:00 - 18:30 Uhr

Grünhain, Grundschule

26.07.2019

Freitag, 13:00 - 19:00 Uhr

Beierfeld, Fritz-Körner-Haus

31.07.2019

Mittwoch, Stadtwerke SZB

14:00 - 1:00 Uhr

30.08.2019

Freitag, 13:00 - 19:00 Uhr

Beierfeld, Fritz-Körner-Haus

Lebensretter in Grünhain gesucht!

Die nächste große Blutspendenaktion findet am

Freitag, dem 5. Juli 2019 statt.

Ort: Grundschule Grünhain

Zeit: von 15:00 – 18:30 Uhr

Ab April 2019 gibt es ein neues Bonussystem. Jeder Spender erhält nicht nur unser Bonuskärtchen, sonder auch eins vom DRK-Blutspendedienst überreicht.

Hier gibt es ab 3, 5 oder 10 Spenden ein tolles Präsent.

Weitere Informationen über die kostenlose Rufnummer 0800 1194911.

Ihr Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Beierfeld
Artikel veröffentlicht am 19.06.2019 von Grünhain-Beierfeld 7 / 2019