Die Mädchen und Jungen des Sorbischen Kindertheaters sind beim 20. Schüler-Welt-Theatertag am 25. März in Bautzen mit dem Märchen „Der kleine Muck“ dabei. Sie treffen sich an diesem Tag auch mit polnischen Gästen aus einer Schule in Golina Wielka.
25.03.2019

Bühne frei für den 20. Schüler-Welt-Theatertag

01917 Kamenz

Deutschlands größtes Schülertheatertreffen ist den Kinderschuhen längst entwachsen. Am 25. März findet in Bautzen bereits der 20. Schüler-Welt-Theatertag statt. Los ging es – schon damals hatte die Theaterpädagogin Heide-Simone Barth die Organisationsfäden fest in der Hand – im Jahr 2000 mit 350 Teilnehmern und zehn Auftritten. Die Jubiläumsauflage wird mit 46 Vorstellungen von fast 1.000 Teilnehmern im Alter von 4 bis 18 Jahren auf 14 Bühnen ganz Bautzen am kommenden Montag wieder in eine Theaterstadt der jungen Generation aus dem Landkreis und darüber hinaus verwandeln. Denn während sich beim Start lediglich die Theatergruppen gegenseitig bei ihren Aufführungen zuschauten, gibt es jetzt noch rund 5.000 Besucher, die in der Spreestadt unterwegs sind. Dabei tingeln sie natürlich von allen Bühnen des Theaters in der Innenstadt oder auf der Ortenburg zum Melanchthon-Gymnasium, zum Haus der Sorben, ins Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft und Technik, ins Steinhaus oder ins Sorbische National-Ensemble – überall dort wird Theater gespielt. Erstmalig finden im neuen Thespis-Zentrum auf der Goschwitzstraße auch zwei Workshops für Schulen statt.

Zum ersten Mal gibt es sogar internationale Gäste. 18 Schülerinnen und Schüler aus Golina Wielka in Polen kommen mit der deutschsprachigen Aufführung „Die weiße Dame“ (Burgtheater, kleiner Saal, 10:30 Uhr) nach Bautzen. Sie werden sich außerdem vorher die Aufführung „Der kleine Muck“ des Sorbischen Kindertheaters am Deutsch-Sorbischen Volkstheater (Burgtheater, großer Saal, 9 Uhr) anschauen. Anschließend wird es zu einer Begegnung der jungen Künstler aus den Nachbarländern kommen, die sich über ihre bisherigen Theateraufführungen austauschen können.

Dass der Enthusiasmus der Schüler und Lehrer für dieses besondere Theatertreffen nicht abreißt, macht auch den Theaterintendanten Lutz Hillmann sehr glücklich: „Die Theaterbegeisterung ist weiterhin sehr groß, man trifft sich sehr gern zu diesem Großereignis in Bautzen.“ Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr übrigens Landrat Michael Harig übernommen. Der Theatertag zeige zudem auf sehr eindrückliche Weise, wie Lehrer und Schüler sich künstlerisch mit aktuellen Fragen unserer Zeit auseinandersetzen. Damit ist das Theaterspiel nicht nur eine wertvolle Freizeitbeschäftigung. Es dient dem Austausch von Wissen und Erfahrungen, schafft soziale Kontakte und ein Gefühl für gegenseitige Verantwortung.

Im Rahmen des 20. Schüler-Welt-Theatertages wird es im Foyer des Theaters eine Ausstellung geben, die Theatergruppen vorstellt, die besonders häufig dabei waren oder mit besonderen Projekten teilgenommen haben. Denn nicht nur Heide-Simone Barth weiß: „Es ist wichtig, auch junge Leute, die als Lehrer nachkommen, für das Theaterspiel zu interessieren.“ Denn ohne eigenen Enthusiasmus für das Theater müsse man es gar nicht erst mit dem Aufbau einer Schülertheatergruppe probieren. Das beweist Martina Liebsch, die als Lehrerin am BSZ für Wirtschaft und Technik Bautzen von Beginn an dem Theatertag mit Gruppen ihrer Schule die Treue hält. Es sei nicht immer leicht, die notwendige Zeit und Motivation zu finden, deshalb verteilt sie gern ein Lob: „Ein großes Dankeschön an die Schüler, die sich begeistern lassen. Wir sind eine reine Freizeit-Theater-AG, da geht es erst nach der achten Unterrichtsstunde los.“ Erneut widmen sich die Schülerinnen und Schüler des BSZ in ihrem Theaterstück 12:45 Uhr in ihrer Aula einem brandaktuellen Thema: Unter dem Motto „Nie wieder Krieg“ bringen sie Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert und Heinrich Böll auf die Bühne – sicher nur eine von zahlreichen spannenden Aufführungen am nächsten Montag in Bautzen.

ku
Artikel veröffentlicht am 23.03.2019 von Mitteilungsblatt Kamenz - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 11 / 2019