07.04.2019 - 13.10.2019

Best of – 35 Jahre Museum Oberschönenfeld

86459 Gessertshausen Oberschönenfeld

7. April bis 13. Oktober 2019

Ab dem 7. April blickt das Museum Oberschönenfeld in einer unterhaltsamen Sonderausstellung zurück auf das Beste aus 35 Jahren.

Rund 250 Sonderausstellungen aus den Bereichen Kunst und Kultur präsentierte das Museum seit seiner Eröffnung im Jahr 1984. Die Bandbreite reichte dabei von Klassikern wie Krippenausstellungen zu Weihnachten über spezifisch regionale Themen, etwa zu Bier in Schwaben, bis hin zu einer kleinen Kulturgeschichte des Hawaiihemds.

Immer wieder sprachen Besucher die Mitarbeiter des Museums auf frühere Ausstellungen an: Sie erinnern sich an Themen und Objekte, geprägt durch persönliche Bezüge, durch abwechslungsreiche Präsentationen und durch neue Einblicke in Altbekanntes. Auch die Erneuerung der Dauerausstellung im Jahr 2018 bot Anlass zu einem Rückblick auf Ausstellungshighlights aus 35 Jahren.

„Best of“ lädt zu einem unterhaltsamen Rundgang ein. So zeigt die Ausstellung „Typisches“ wie Krippen, Klosterarbeiten und Spielsachen, bietet „Publikumslieblinge“ wie Teddybären, verschwundene Dinge und Design der 1950er-Jahre und erinnert an „Männerkram?“ wie Fußball, Bier und Eisenbahn. Außerdem blickt sie zurück auf die Anfänge des Museums, das als erste große Ausstellung im ehemaligen Schafstall landwirtschaftliche Geräte unter dem Motto „Von der Handarbeit zur Maschine“ präsentierte. Natürlich dürfen auch ein paar „Geheimtipps“ nicht fehlen: Überraschung garantiert!

Die kurzweilige und kommunikative Ausstellung bietet für Besucher jeden Alters ein breit gefächertes Kaleidoskop an Kunst und Kultur – Highlights, Nostalgisches und Außergewöhnliches. Einzigartige Objekte aus der Sammlung, bereichert um Leihgaben, und zahlreiche Aktivstationen greifen die Ausstellungsthemen der Vergangenheit wieder auf. Immer mit dabei ist das Museumsmaskottchen Kater Bernhard zur Unterhaltung von Groß und Klein. Und schließlich stellt sich auch die Frage an die Besucher, was sie in Zukunft in Ihrem Volkskundemuseum sehen wollen.

Begleitprogramm: FÜHRUNGEN

Sonn- und Feiertagsführungen um 11 Uhr

Ostermontag 22. April / 26. Mai / Pfingstmontag 10. Juni / 21. Juli / 22. September / 13. Oktober

Sonntagsführungen um 15 Uhr 5. Mai / 2. Juni / 4. August / 1. September / 6. Oktober

Familienführungen am Sonntag um 15 Uhr mit Kreativ-Werkstatt

Ostersonntag 21. April / 26. Mai / 23. Juni / 21. Juli / 18. August / 15. September

ERZÄHLCAFÉ

Mittwochs um 14:30 Uhr

Kurzführung und Austausch von Erinnerungen bei Kaffee und Kuchen.

Kosten: 10,00 EUR (inkl. Eintritt; mit Anmeldung)

8. Mai / 5. Juni / 3. Juli / 7. August / 4. September

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

Museen – Zukunft lebendiger Traditionen Sonntag 19. Mai von 13–17 Uhr

Mitmach-Programm für Groß und Klein: Kreativ-Werkstätten, Museumsrallye, alte Spiele neu entdecken, Führungen, Eintritt frei!

FERIENKURSE FÜR KINDER (Ab 7 Jahre, mit Anmeldung, bitte Brotzeit mitbringen)

Osterferien

Dienstag 16. April von 10–13 Uhr Das Gelbe vom Ei – Ostereier originell färben Kosten: 8,00 EUR

Pfingstferien

Donnerstag 13. Juni von 10–14 Uhr Bunte Spielewerkstatt – Murmeln und Memory

selbst gestalten

Kosten: 10,00 EUR Mittwoch 19. Juni von 10–14 Uhr Brot und Butter – selbstgemacht! Kosten: 10,00 EUR

Sommerferien

Mittwoch 31. Juli von 10–14 Uhr Brot und Butter – selbstgemacht! Kosten: 10,00 EUR Donnerstag 1. August und Freitag 2. August, jeweils von 10–14 Uhr (2-tägig) Farben entdecken – Pigmente mischen, Stoff bedrucken, T-Shirts batiken Kosten: 20,00 EUR

Donnerstag 8. August von 10–14 Uhr Alte Spiele neu entdeckt – Mühle, Tauziehen, Blinde Kuh & Co. Kosten: 10,00 EUR

Dienstag 20. August 10–14 Uhr Textilwerkstatt – Nähen, Knüpfen, Prickeln Kosten: 10,00 EUR

ANGEBOTE FÜR SCHULKLASSEN UND GRUPPEN

Führungen für Schulklassen mit kreativem Gestalten Dauer: 120 Minuten

Kosten: 5,00 EUR pro TN (inkl. Eintritt und Material) Führungen für Gruppen auf Anfrage Dauer: 60 Min., Kosten: 5,00 EUR pro TN (inkl. Eintritt)

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage. www.museum-oberschoenenfeld.de

Artikel veröffentlicht am 28.03.2019 von Über den Zaun 13 / 2019