Berichte aus den Kitas

Plessa

Kita „Storchennest“ Hohenleipisch

Osterhas, Osterhas komm in unser’n Garten

Auch in diesem Jahr warteten die Kinder der Kita „Storchennest“ in Hohenleipisch gespannt auf den Osterhasen. Sie lernten im Vorfeld neue Lieder und Gedichte und stellten kleine kreative Kunstwerke her, um dem Osterhasen eine Freude zu bereiten. „Hoffentlich legt mir der Osterhase auch ein paar Eier ins Gras und vergisst mich nicht.“ Diesen Wunsch hatten sicherlich alle Kinder. Als es dann endlich soweit war, begann der Tag in den einzelnen Gruppen mit einem leckeren Osterfrühstück mit leckeren Würstchen, Möhren wie die Hasen sie mögen und anderen schmackhaften Dingen.

Dieses gab den Kindern viel Kraft, so dass sie für das Ostereier suchen gut vorbereitet waren. Unsere Kinder verwandelten sich in kleine Häschen mit spitzen Ohren und wer wollte, der bekam sogar einen Schnurrbart und eine Schnuppernase angemalt.

Im Flur unserer Kita waren unsere kleinen Streichelhasen wieder zu Gast. Mit großer Neugier und Spannung wurden sie von unseren Kindern beobachtet. Die mutigen Kinder kamen den Häschen ganz nah und streichelten sie zärtlich.

Ein Dankeschön hiermit an die Familie Bornack, die dies für unsere Kinder möglich machte. Dann war es endlich soweit, und der Osterhase hatte Spuren auf dem Außengelände der Kita hinterlassen. Voller Aufregung suchten die Kinder mit ihren Erzieherinnen nach kleinen Osterüberraschungen.

Die Freude war groß, denn alle Kinder konnten in ihrem Osterkörbchen ein kleines Ostergeschenk mit nach Hause nehmen. Stolz zeigten sie es der Mama oder dem Papa und erzählten aufgeregt vom Osterfest in der Kita. Vielen Dank lieber Osterhase.

Das Erzieherteam der Kita“ Storchennest“

„Wie ein kopfloses Skelett seinen Schädel wiederfindet“ von Frank Kreisler

Am 28. März 2019 war der Leipziger Buchautor Frank Kreisler zu Gast in der Goethe-Grundschule Hohenleipisch. Neben den Schülern der Klassenstufen 1 – 3, sowie in einer weiteren Leserunde die Schüler der 4 – 6 Klassen, hatte Frau Todte auch die Vorschulkinder der Igel-Gruppe aus der Kita „Storchennest“ zur Veranstaltung eingeladen. Gespannt, was uns erwartet, nahmen die Kinder aus dem „Storchennest“ auf den Stühlen im Bewegungsraum der Schule Platz.

Aus seinem Kinderbuch, „Wie ein kopfloses Skelett seinen Schädel wiederfindet“, stellte der Schriftsteller den Kindern die Geschichte, oder wie er sagte, das Märchen, „der Riese und das Wolkenkraut oder, wo das schöne Wetter herkommt“, vor. Wer jetzt annimmt, dass er einfach nur vorlas, der irrt.

In einer interaktiven Veranstaltung bezog er die Kinder mit in sein Märchen ein:

Stellte Fragen zum Wetter und Witterungserscheinungen an die Kinder,

Regte sie zum Mitdenken an,

Lies sie teilweise eigene Phantasien zur Geschichte erzählen oder

Ideen für eigene Geschichten entfalten.

Man konnte sehen, wieviel Spaß und Freude die Kinder an dieser Art Buchlesung hatten. Herr Kreisler musste die vom Mitmachen ausgelassenen Kinder auf seine ganz spezielle Art, mit einer Rassel, wieder zur eigentlichen Geschichte zurückholen. Dafür, dass dies immer wieder super klappte, hatte er den Kinder Kindern eine Belohnung versprochen. Wer jetzt an Süßigkeiten denkt, irrt schon wieder.

Aus einem weiteren seiner vielen Bücher: „Theater im Kühlschrank“, präsentierte er den Kindern Rätsel, die sich reimen. Auch hierbei hatten die Kinder sehr viel Spaß.

Wir Kinder und Erzieherinnen aus der Kita möchten uns noch einmal recht herzlich bei Herrn Kreisler für diesen tollen Vormittag sowie bei Frau Todte für die Einladung zu dieser Veranstaltung bedanken.

Es war sehr schön.

Artikel veröffentlicht am 15.05.2019 von Amtsblatt für das Amt Plessa 6 / 2019