Bekanntmachung der Haushaltssatzung

Daun

der Ortsgemeinde Niederstadtfeld für das Haushaltsjahr 2019 vom 27.02.2019

Der Ortsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 22.11.2018 aufgrund der §§ 95 ff. Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), in der jeweils geltenden Fassung, folgende Haushaltssatzung beschlossen:

§ 1

Ergebnis- und Finanzhaushalt

Festgesetzt werden

1. im Ergebnishaushalt

der Gesamtbetrag der Erträge auf —  803.670 EUR

der Gesamtbetrag der Aufwendungen auf  —  878.595 EUR

der Jahresfehlbetrag/Jahresüberschuss auf  —  -74.925 EUR

2. im Finanzhaushalt

der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf  —  -15.405 EUR

die Einzahlungen aus Investitionstätigkeiten auf  —  224.000 EUR

die Auszahlungen aus Investitionstätigkeiten auf  —  380.300 EUR

der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeiten auf  —  -156.300 EUR

der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit1 auf  —  171.705 EUR

1 Ohne Einzahlungen und Auszahlungen der Kredite zur Umschuldung.

§ 2

Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite, deren Aufnahme zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen erforderlich ist, wird festgesetzt für

zinslose Kredite auf  —  0 EUR

verzinste Kredite auf  —  0 EUR

zusammen auf  —  0 EUR

§ 3

Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen

Der Gesamtbetrag der Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die in künftigen Haushaltsjahren zu Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Verpflichtungsermächtigungen) führen können, wird festgesetzt auf 0 EUR.

Die Summe der Verpflichtungsermächtigungen, für die in den künftigen Haushaltsjahren voraussichtlich Investitionskredite aufgenommen werden müssen, beläuft sich auf 0 EUR.

§ 4

Höchstbetrag der Kredite zur Liquiditätssicherung

Liquiditätskredite sind gemäß § 68 GemO nur in der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde zu veranschlagen.

§ 5

Steuersätze

Die Steuersätze für die Gemeindesteuern werden für das Haushaltsjahr 2019 wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer

a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A)  —  300 v. H.

b) für die Grundstücke (Grundsteuer B)  —  365 v. H.

2. Gewerbesteuer nach Ertrag  —  365 v. H.

3. Hundesteuer

a) für den ersten Hund  —  36,00 EUR

b) für den zweiten Hund  —  60,00 EUR

c) für jeden weiteren Hund  —  84,00 EUR

d) für den ersten gefährlichen Hund  —  520,00 EUR

e) für den zweiten gefährlichen Hund  —  1.030,00 EUR

f) für jeden weiteren gefährlichen Hund  —  1.030,00 EUR

§ 6

Gebühren und Beiträge

Die Sätze der Gebühren für die Benutzung von Gemeindeeinrichtungen, der wiederkehrenden Beiträge, der Friedhofsgebühren und der Fremdenverkehrsbeiträge werden gemäß Kommunalabgabengesetz (KAG) vom 20.06.1995 (GVBl. S. 175) für das Haushaltsjahr 2019 wie folgt festgesetzt:

1. Friedhofsgebühren lt. Satzung = —  100 v. H.

§ 7

Eigenkapital

Der Stand des Eigenkapitals zum 31.12. Haushaltsvorvorjahr (2017) betrug 6.350.278,25 €. Der voraussichtliche Stand des Eigenkapitals zum 31.12. Haushaltsvorjahr (2018) beträgt 6.268.028,25 € und zum 31.12.2019 = 6.193.103,25 €.

Niederstadtfeld, den 27.02.2019
gez.: Horten, Ortsbürgermeister

Vermerk der Aufsichtsbehörde

Kenntnis genommen gemäß § 97 II der Gemeindeordnung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) - in der jeweils geltenden Fassung - in Verbindung mit Schreiben vom 22.02.2019.

54550 Daun, den 25.02.2019
Kreisverwaltung Vulkaneifel
Im Auftrage:
gez.: Günter Willems (Siegel)

Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme an sieben Werktagen, und zwar in der Zeit vom 18.03.2019 bis 27.03.2019 einschließlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Zimmer 122, öffentlich aus.

Niederstadtfeld, den 27.02.2019
gez.: Horten, Ortsbürgermeister
Artikel veröffentlicht am 15.03.2019 von Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Daun 11 / 2019