Ausstellung: Die Architekten Mattar & Scheler - Ihre Bauten in Linz und Neuwied

Linz

Der Kölner Heinrich Mattar (1881-1951) und der Coburger Eduard Scheler (1883-1964) bildeten seit 1908 eine Architektensozietät und unterhielten Büros in Köln, Linz am Rhein und München.

Neben zahlreichen Villen in Köln entstanden zwischen 1913 und 1956 über 30 Gebäude in Linz am Rhein sowie 1928 das Kreismuseum (heute Roentgen-Museum) in Neuwied.

Den Auftakt in Linz bot 1913 der Bau eines Geschäftshauses am Burgplatz/Rheinstr. 1, das von dem jüdischen Kaufmann Herrmann Hirsch in Auftrag gegeben wurde. Es folgten in den 20er-Jahren zahlreiche Aufträge der in Linz ansässigen Basalt Actien-Gesellschaft, z.B. für das imposante Verwaltungsgebäude an der Linzhausenstraße, Direktorenvillen, Siedlungen und Wohnblöcke für Mitarbeiter, und die Fabrikanlagen Sterner Hütte sowie weitere in Kalenborn.

Große Wohnböcke entstanden 1925-1926 auch im Auftrag der Reichsbahnsiedlung an der Linzhausen- und der Asbacherstraße.

Neben Umbauten und Fassadenänderungen in der Linzer Innenstadt wurden vor allem um den Stadtkern herum (In der Au, Oberlöh, Kaiserbergstr., Im Bondorf, Beethovenstr., Saarlandstr. …) von der Mitte der 20er-Jahre bis um 1937 zahlreiche Wohnhäuser errichtet.

Mattar und Scheler waren Vertreter der so genannten „Reformarchitektur“ bzw. des „Heimatschutzstils“, in dem sie an traditionellen Bauweisen und Materialien festhielten, auf regionale Traditionen und Elemente rückwärtiger Epochen, wie z. B. dem Barock zurückgriffen und dabei, insbes. in den Repräsentationsbauten, eine Neigung zur Monumentalität entwickelten. Ihre Gebäude bergen eine Vielfalt von Varianten und liebevolle Details, die aber einer durchdachten Funktionalität sowohl im Äußeren als auch im Inneren untergeordnet sind.

KLIO - Zeitgenössische und historische Kunst Linz am Rhein e.V. zeigt in der Ausstellung Fotografien einer Auswahl von Gebäuden sowie historische Dokumente aus dem Stadtarchiv Linz. Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog.

24.8.2019-8.9.2019, Markt 9, 53545 Linz, Vernissage: 24.8.2019, 17 Uhr. Öffnungszeiten: Fr.-So., 15-18 Uhr. Zum Tag des Offenen Denkmals, 8.9.2019: Führungen durch das Verwaltungsgebäude der Basalt AG, 14:00-15:00 Uhr und 15:30-16:30 Uhr. Treffpunkt am Haupteingang, Linzhausenstr. 20

Artikel veröffentlicht am 14.08.2019 von Unsere Verbandsgemeinde Linz am Rhein 33 / 2019