Aus der Stadt Bitburg

Bitburg

55. Europäisches Folklore-Festival in Bitburg vom 12. bis 15. Juli 2019

Der neue Festplatz an und mit der Bitburger Stadthalle hat im vergangenen Jahr seine Feuertaufe bestanden. Und so erwartet dort und an den anderen Schauplätzen wieder ein Wochenende in Bitburg, das prallvoll mit musikalischen, folkloristischen und vielen weiteren Höhepunkten gefüllt ist. Die Stadt Bitburg bietet ihrer Bevölkerung sowie den Freunden aus dem Umland und den hoffentlich vielen Gästen wieder einmal ein einzigartiges Fest!

Hole full of love - a tribute to AC/DC

Freitag, 12. Juli 2019

Bitburger Stadthalle

Erleben Sie bei einer zweistündigen Live-Show in der Bitburger Stadthalle handgemachten Rock´n Roll vom Feinsten! Hits wie „Hells Bells“, „High Voltage“, „TNT“, „Dirty Deeds Done Dirt Cheap“, „The Jack“, „Ride On“ und „Highway To Hell“ sorgen für eine unvergessliche Rocknacht.

Vorverkauf: 13 € Abendkasse: 16 €

Vorverkauf:

Kulturgemeinschaft Bitburg · Rathausplatz 3-4, Tel. 06561/6001-220/225

Kreissparkasse Bitburg-Prüm

und unter www.ticket-regional.de - Einlass: 19:30 Uhr - Konzertbeginn: 20:30 Uhr

Treff der Kulturen

Genießen Sie am Samstagmorgen Unterhaltung live, wenn der Bürgermeister der Stadt Bitburg, Joachim Kandels, die anwesenden Folklore- und Musikgruppen traditionell auf der Bühne am Spittel offiziell begrüßt und die Gastgeschenke überreicht. Dieser Vormittag ist schon der erste folkloristische Höhepunkt des Festivals

Beginn: 10.00 Uhr / Bühne am Spittel

Bitburger Bierfassrollen

Am Samstagnachmittag steigt im Karenweg das 39. Bitburger Bierfassrollen. Man darf gespannt sein, wer die schnellste Mannschaft bei diesem anspruchsvollen Wettbewerb sein wird. Spannung und Spaß sind garantiert. Tolle Mann- und Frauschaften haben ihre Teilnahme zugesagt. Wer rollt am schnellsten und darf am Ende das Siegerfass in die Höhe stemmen? Begleiten Sie die Mannschaften nach der Anstrengung zur Siegerehrung auf der Wasserbühne in der Konrad-Adenauer-Anlage. Beginn: 13.30 Uhr / Karenweg.

Kinder-Folklore-Festival 2019

Am Samstag, dem 13. Juli 2019 veranstaltet die Stadt Bitburg im Rahmen des Europäischen Folklore-Festivals wieder ein großes „Kinder-Folklore-Festival“ mit Spiel und Spaß, Musik und Tanz. Die Kinder erleben die Faszination von folkloristischer Musik und Tanz aus Bitburg und Weißrussland hautnah.

Bei Oh‘ Larry’s bunter Clownshow lässt sich der auftretende Künstler nur allzu gerne von den Kindern helfen - die damit von der ersten Sekunde an selbst Teil des Programms sind.

Eltern mit ihren Kindern sollten dieses nicht alltägliche Angebot nutzen und den Samstag gemeinsam in der Bitburger Stadthalle verbringen. Der Eintritt zum Kinder-Folklore-Festival ist frei. Beginn: 15:30 Uhr/Bitburger Stadthalle.

Einzug der Nationen in die Stadthalle

Mit einer faszinierenden Folklore-Show heißen die Bitburger am Samstagabend ihre Gäste aus 9 verschiedenen Ländern Europas und aus Peru im Festzelt willkommen. Zu den Klängen ihrer Nationalhymne, gespielt vom Städtischen Musikverein, ziehen die internationalen Tanz- und Musik-Ensembles feierlich in die Bitburger Stadthalle ein. Anschließend werden die Gruppen in einem mitreißenden Bühnenprogramm Tänze und Musik der Spitzenklasse präsentieren. Eine atemberaubende und farbenprächtige Folklore-Nacht steht bevor - und das alles gratis!

Bereits ab 18.30 Uhr spielt der Städtische Musikverein Bitburg auf - der eigentliche Einzug der Nationen beginnt dann um 19.30 Uhr.

Der Sonntag - ein Veranstaltungstag der Superlative

Die Fußgängerzone mit dem Spittel und dem neuen Petersplatz, die Konrad-Adenauer-Anlage/ Am Markt, die Bitburger Stadthalle mit Vorplatz sowie dem Festplatz „Grüner See“: Das sind die Schauplätze, an denen die Besucher am Festwochenende wieder volles Programm und eine einzigartige Stimmung erleben können. Hier gibt es von morgens bis in die späten Abendstunden einen Höhepunkt nach dem anderen.

Das folkloristische Programm wird am Sonntag noch durch viele Gruppen aus dem Bitburger Umland und Luxemburg erweitert - besonders freuen uns die vielen Musikvereine und sonstigen Glanzpunkte, die das Festival bereichern werden.

Los geht’s mit einem Wirtefrühstück mit Freibierausschank durch die Gastronomen Müller und Römer, begleitet vom Städtischen Musikverein, den Götz Buam und der Bitburger Volkstanzgruppe.

Für den Nachwuchs kommt um 11 Uhr Sandras-Kid-Car und nachmittags nochmal Clown Oh’Larry zum Grünen See, wo dann am Abend die RoxxBusters mit ihrem Specialguest Nicholas Müller einen rauschenden Tag in Bitburg abschließen.

Der Montag - großer Treffpunkt Bitburger Innenstadt

Am Montag des Europäischen Folklore-Festivals können alle ausgelassen wieder den traditionellen Festival-Montag feiern. Schließlich nutzen die Bitburger Firmen den Montagabend traditionell, um sich mit ihren Mitarbeitern zum Umtrunk am Bierbrunnen zu treffen. Dazu wird am Spittel, am Petersplatz und natürlich auf dem Festplatz „Grüner See“ volles Programm geboten.

Große Folklore-Abschiedsgala in der Bitburger Stadthalle

Den Abschluss des Europäischen Folklore-Festivals 2019 bildet am Montag, 15. Juli, eine „Große Folklore-Abschiedsgala“, bei der nochmals ein großartiges folkloristisches Potpourri der teilnehmenden Gruppen geboten wird. Gruppen aus acht Ländern präsentieren ein letztes Mal die schönsten Tänze und Lieder sowie schwungvolle Musik aus ihrer Heimat und bieten allen noch einmal die Gelegenheit, die folkloristischen Leckerbissen sowie das ganz besondere Flair des Europäischen Folklore-Festivals mitzuerleben.

Beginn: 19.00 Uhr mit Brass Musik von Coronation-Brass aus Wales, anschließend ab 20.00 Uhr Folklore (Eintritt frei).

Vergnügungspark auf dem Bedaplatz

Attraktive Fahrgeschäfte, die alle Altersgruppen begeistern, bereichern traditionell die Kirmes des Europäischen Folklore-Festivals auf dem Bedaplatz. Auch für die kleinen Gäste ist einiges geboten.

Am Montag ist der traditionelle Familientag, an dem alle Fahrgeschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr familienfreundliche Ermäßigungen anbieten.

Wer also miterleben will, wie Menschen aus aller Herren Länder ein buntes und fröhliches Fest feiern, wo voller Lebensfreude getanzt und gesungen wird und wo Freundschaft ohne Grenzen geschlossen und gepflegt wird, der kann sich auf das Europäische Folklore-Festival 2019 vom 12. bis 15. Juli in Bitburg freuen.

Das vollständige Programm können Sie im Internet unter www.folklore-bitburg.de downloaden. Oder fragen Sie im Bitburger Rathaus bzw. im Info-Büro bei der Tourist Information am Festplatz nach dem Programmheft!!

Verkehrsregelungen zum Europäischen Folklore-Festival in Bitburg

Alle freuen sich auf Bitburgs großes Fest der Völkerverständigung, der Freundschaft, des Feierns und Tanzens - vom 12. bis 15. Juli 2019 findet das 55. Europäische Folklore-Festival statt. Damit alles geregelt ablaufen kann, sind bestimmte Verkehrsregelungen erforderlich

Festplatz „Grüner See“:

Auf dem Parkplatz „Grüner See“ und dem Vorplatz der Bitburger Stadthalle wird der Festplatz eingerichtet und zwar noch kompakter und attraktiver als im Vorjahr. Deshalb ist der Parkplatz mit Beginn der Aufbauarbeiten am Dienstag, 9. Juli 2019, für parkende Fahrzeuge gesperrt worden. Die Busparkplätze werden für teilnehmende Folklore-Gruppen reserviert. Ebenso die Busparkplätze entlang des Görenwegs. Die Sperrung gilt bis einschließlich Dienstag, 16. Juli 2019.

Bedaplatz:

Der Bedaplatz sowie der Parkplatz oberhalb des Volksbankgebäudes sind seit Montag, 8. Juli 2019, 19.00 Uhr, für den Aufbau des Rummelplatzes gesperrt. Der provisorische Parkplatz entlang der Bedastraße ist ebenfalls gesperrt. Auch hier gilt die Sperrung bis einschließlich Dienstag, 16. Juli 2019.

Konrad-Adenauer-Anlage und Parkplatz gegenüber dem Hotel Simonbräu

Seit dem 9. Juli sind auf dem Parkplatz gegenüber dem Hotel Simonbräu sowie auf dem Teilstück der Straße „Am Markt“ zwischen Schakengasse und Ludesgasse die Parkplätze gesperrt. Ebenso die zwei ersten Parkplätze in der Josef-Niederprüm-Straße.

Auch die Parkplätze rund um die Konrad-Adenauer-Anlage sind seit dem 9. Juli 2019 bis nach dem Folklore-Festival gesperrt.

Haus der Jugend

Da der Verpflegungsdienst wieder im Haus der Jugend organisiert wird, können die Parkplätze unterhalb der Liebfrauenkirche ab dem 11. Juli bis zum Abzug des DRK-Verpflegungszuges nicht genutzt werden.

Straßensperrungen:

a)

Die Zufahrten zum Bedaplatz sind teilweise seit dem 9. Juli 2019 gesperrt - eine Vollsperrung besteht dann ab Freitagmorgen. Für einen Teil der Zufahrten gelten Ausnahmen für Linienbusse und teilweise auch für den Anliegerverkehr. Hier ist eine entsprechende Beschilderung durch die städtischen Arbeiter aufgebaut, der unbedingt Folge zu leisten ist.

b)

Die Straßen „Römermauer und Am Markt (B257)“ werden ab Donnerstag, 11. Juli 2019, 14.00 Uhr, im Bereich des Festgeländes gesperrt. Hier wird über die Straßen Kölner Straße - Rittersdorfer Straße - Prümer Straße und Rautenberg eine Umleitung eingerichtet. Damit auf der Umleitungsstrecke der Verkehr ungehindert fließen kann, werden in den betroffenen Straßen Halteverbote angeordnet.

c)

Der Karenweg wird ab Samstag, dem 13. Juli 2019, gesperrt. Auch hier wird eine Umleitung, und zwar über die Straßen Neuerburger Straße - Brodenheckstraße - Heinrichstraße in Richtung Trierer Straße bzw. Echternacher Straße, eingerichtet.

d)

Der Görenweg ist ab dem 11. Juli zwischen den Einmündungen „An der Römermauer“ und „Im Eschenpesch“ ebenfalls gesperrt.

Zusätzliche Sperrungen und Halteverbote:

Zusätzlich zu den vorstehenden Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen werden an weiteren Stellen in der Innenstadt Halteverbote und sonstige besondere Regelungen notwendig sein.

Die Stadt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Beachtung der erforderlichen Regelungen und wünscht allen Teilnehmern, Gästen und Einheimischen ein herrliches Europäisches Folklore-Festival 2019!

Bitburger Rathaus am Montag geschlossen

Aus Anlass des Europäischen Folklore-Festivals bleiben die Diensträume der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Bitburg am Montag, dem 15. Juli 2019, für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bei Störfällen und Schäden im Bezug auf Wasserversorgung und Abwasserbeseitigungsanlagen ist der Bereitschaftsdienst unter den folgenden Telefon-Nrn. erreichbar:

Wasserversorgungsangelegenheiten:  — 10160/8425198

Abwasserableitungsangelegenheiten:  —  0171/6254142

Rettungsdienst und Feuerwehr erreichen Sie unter dem Notruf 112.

Am Dienstag, dem 16. Juli 2019, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Bitburg wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.

Aus dem Stadtarchiv

Als Columbus Amerika 1492 entdeckte, lebte in Matzen bereits die Familie Sonnen

1492 - Christoph Columbus entdeckt Amerika,

1498 - Der Portugiese Vasco da Gama segelt um Afrikas und findet den Weg nach Indien

1497 - In Matzen lebte in diesen Jahren der Bauer Hans Sonnen; er wird als Lehnsmann des Nonnenklosters St. Thomas genannt. Von seinen Ernteerträgen hatte er 1/3 des Zehnten an das Kloster an der Kyll zu liefern, 2/3 des Zehnten standen dem Kloster St. Maximin in Trier zu. Ob der Matzener Bürger Hans Sonnen zu Lebzeiten noch erfuhr, welch große Entdeckungen in seiner Zeit gemacht wurden, dürfte zweifelhaft sein. - Die Nachkommen von Hans aber blieben in Matzen wohnen. Um 1560 verwaltete Leonhard Sonnen dieselben Güter, drei Jahrzehnte später (um 1580) musste Theis Sonnen in Matzen sich mit aller Kraft für seine Frau einsetzen, die man als „Hexe“ anklagte. Um 1660/70 wehrten sich Michel und Theis Sonnen gegen die ihrer Meinung nach zu hohen und ungerechtfertigten Abgaben der Matzener an das Kloster St. Thomas. Diese Quellen zeigen, dass die Familie Sonnen, die es auch heute noch in Matzen gibt, mehr als 500 Jahre in Matzen lebt. Das ist schon ein seltener Sonderfall. Dass wir die frühen Nachrichten zur Familie Sonnen besitzen, verdanken wir einem Prozess, der um 1660/70 geführt wurde. Wortführer waren damals in Matzen die Brüder Theis und Michel Sonnen. Die umfangreichen Prozessunterlagen befinden sich im Landeshauptarchiv Koblenz, Kopien besitzt auszugsweise das Stadtarchiv Bitburg.- Dass sich eine bürgerliche Familie über mehr als 500 Jahre in ein und demselben Ort nachweisen lässt, ist für die Eifel ein Sonderfall.

P.N.

Kath. Pfarreiengemeinschaft Bitburg

Pfarrei Liebfrauen, Bitburg, mit den Filialen Matzen und Stahl
Pfarrei St. Peter, Bitburg, mit den Filialen Masholder und Mötsch
Pfarrei St. Laurentius, Bitburg-Erdorf
Pfarrei St. Stephanus und Kreuzerhöhung, Fließem

Seelsorgeteam

Thomas Weber, Pfarrer Tel.: 5018

Tamil Selvan Joseph, Kooperator Tel. 6049268

Peter Weber, Diakon, Tel.: 6049264

Waltraud Berger, Gem. Referentin, Tel.: 6049267

Kath. Pfarramt Pfarreiengemeinschaft Bitburg, Rathausplatz 8,

Tel. 5018 Fax 12112

Email: pfarramt@pfarreiengemeinschaft-bitburg.de

Homepage: www.pfarreiengemeinschaft-bitburg.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag bis Donnerstag: 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Freitag von 09.00 bis 10.30 Uhr

Samstag, 13. Juli

16.00 Uhr Krankenhaus: Hl. Messe

18.30 Uhr Fließem: Hl. Messe

Sonntag, 14. Juli

10.00 Uhr St. Peter: gemeinsames Hochamt anlässlich des Folklore-Festivals

11.15 Uhr Liebfrauen: Hochamt entfällt!!!

12.00 Uhr St. Peter: Messe in poln. Sprache

Dienstag, 16. Juli

10.00 Uhr Krankenhaus: Eucharistische Anbetung

18.30 Uhr Mötsch: Hl. Messe

Mittwoch,17. Juli

18.30 Uhr Fließem: Abendgebet

18.30 Uhr St. Peter: Sorgenmesse

Donnerstag, 18. Juli

17.00 Uhr Krankenhaus: Hl. Messe

Freitag, 19. Juli

17.00 Uhr St. Peter: Rosenkranzgebet

18.00 Uhr Liebfrauen: Rosenkranzgebet

18.30 Uhr Liebfrauen: Hl. Messe

Veranstaltungen vom 11. bis 21. Juli 2019

Freitag, 12. Juli 2019, 19:30 Uhr, Bitburger Stadthalle

Rocknacht zum Folklore-Festival

HOLE FULL OF LOVE - A Tribute to 70´s AC/DC

Freitag, 12. bis Montag, 15. Juli 2019, Bitburger Innenstadt

Europäisches Folklore-Festival

Mittwoch, 17. Juli 2019, 13:00 Uhr, Freizeitbad Cascade

Sommer-Pool-Party

Mittwoch, 17. Juli 2019, 18.00 Uhr, Gartenanlage Haus Beda

Summer Jazz 2019 mit der Redhouse Jazzband

Freitag, 19. Juli 2019, 08:00 bis 16:00 Uhr, Bedaplatz Bitburg

Bitburger Krammarkt

Freitag, 19. Juli 2019, 18.00 Uhr, Mehrgenerationenplatz Rembrandtstraße

Zusatztermin - Freiluft-Yoga mit Nadine Stalpes, Anmeldung bei Beate Tömmes unter gleichstellung@stadt.bitburg.de

Artikel veröffentlicht am 12.07.2019 von Bitburger Landbote 28 / 2019