Astrid-Lindgren-Schule

Niestetal
Bienenprojekt an der Astrid-Lindgren-Schule vom 08.04. -12.04.2019

Die Gemeinde Niestetal ermöglichte zusammen mit dem Bauhof spontan ein Bienenprojekt an der Astrid-Lindgren-Schule in Heiligenrode.

Im Rahmen der jährlichen Projektwoche bot Gide Niedringhaus, Klassenlehrerin der 4a, ein Bienenprojekt an, in das sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen einwählen konnten.

Neben vielen Informationen von Familie Fraij, die zwei Bienenstöcke in ihrem Niestetaler Garten halten und dort anschaulich und ausführlich ihr Wissen an die Kinder weitergaben, wurde dieses noch durch den Stadtimker Herrn Hernandez und Herrn Henkel vom Bienenlehrpfad aus Niederkaufungen vertieft.

Der Höhepunkt war das Anlegen von zwei Wildblumenwiesen auf dem Schulgelände der ALS. Der Landkreis stiftete dazu den Wildblumensamen und der Bauhof bereitete mit einem ehrenamtlich zur Verfügung gestellten Bagger der Firma Emmeluth die Flächen vor und fräste sie durch.

Unter fachkundiger Gärtneranleitung von Siegried Sprenger und Andreas Lahme säten die Kinder die Wiese ein und bekamen zahlreiche Tipps zur weiteren Pflege.

Zwischen die Wiesen bauten die Schülerinnen und Schüler, mit tatkräftiger Unterstützung von Uwe Raabe, aus mitgebrachten Materialien, ein großes Insektenhotel.

Den Abschluss der Projektwoche bildete ein Bienenfilm über den drastischen Rückgang der Insekten mit seinen daraus resultierenden Folgen.

Die ALS bedankt sich ganz herzlich bei Julia Betz und allen weiteren Unterstützern, denn ohne ihre kurzfristige Hilfe wäre das Bienenprojekt in diesem Umfang nicht möglich gewesen.

Artikel veröffentlicht am 15.04.2019 von Niestetaler Nachrichten 16 / 2019