Die neuen Fachkräfte der Bäckerei "Lohner's".
Sie haben am 1. August ihre Ausbildung bei "Lohner's" begonnen.

-Anzeige- Aufstiegs-Chancen bei der Bäckerei "Die Lohner‘s"

Altenahr

POLCH. Dass die Bäckerei „Die Lohner‘s“ auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Auszubildende einstellen kann, verwundert nicht, da dort jedem jungen Menschen bei entsprechendem Engagement eine berufliche Zukunft geboten wird.

Während viele Bäckereien über Fachkräfte- und Nachwuchsmangel klagen oder sogar schließen müssen, konnte die Geschäftsführung der Lohner‘s am 1. August, 31 neue Auszubildende willkommen heißen, in die Polcher Zentrale gekommen waren. Bei den Berufsanfängern handelt es sich um 27 Fachverkäufer/-innen, zwei Konditor/-innen und zwei Bürokaufleute.

In seiner Begrüßungsrede betonte Inhaber-Ehepaar Achim und Ellen Lohner: „Wir sind stolz darauf, dass wir wieder so viele junge Leute für das Bäckerhandwerk begeistern können.“ Den Neugesellen gratulierte das Ehepaar zur bestandenen Prüfung: „Jedem, der seine Ausbildung bei uns erfolgreich abgeschlossen hat, garantieren wir die Chance auf einen festen Arbeitsplatz."

Die „frisch gebackenen“ Gesellinnen und Gesellen erhielten als Geste der Anerkennung je ein Präsent und einen Blumenstrauß. Die Prüfungsbeste, Jana Hummrich, wurde mit einem 1000 Euro Tankgutschein belohnt.

Dass Fleiß und Leistung bei den Lohner‘s honoriert wird, erfuhr auch Julia Becker, die seit 10 Jahren bei den Lohner’s arbeitet und nun ihre Prüfung zur Bäckermeisterin erfolgreich absolvierte. So wurde beispielsweise ihr Gehalt während der Meisterschule weiter gezahlt.

Geschäftsführer Helmut Moll präsentierte außerdem gemeinsam mit der Ausbildungsbeauftragten Katharina Schlaf die beiden Sieger des von der Handwerkskammer Koblenz initiierten Brot- und Bäckerspektakels. Während Dominik Mildenberger, der sich während des Wettbewerbs noch im 1. Ausbildungsjahr befand, den Sieg errang, belegte Alina Zimmer (3. Lehrjahr) den 2. Platz.

Seit 1979 leiten Bäckermeister Achim Lohner und seine Ehefrau Ellen das Familienunternehmen mit Vorbildcharakter und Tradition.

Die langjährige Erfahrung und das fundierte Wissen aus der Back-Branche und dem Bäckerhandwerk zeichnet die vierköpfige Geschäftsführung (Eheleute Lohner, Helmut Moll und Jürgen Lamparter) aus.

Der Name des Unternehmens steht für Familiensinn, Verantwortung, Teamgeist und Loyalität. Dass die etwa 2000 Mitarbeiter/-innen in den 150 Fachgeschäften sowie in der Backstube, der Konditorei, der Verwaltung und der hauseigenen Werkstatt sich nach wie vor als „Großfamilie“ verstehen, beweist nicht zuletzt die Tatsache, dass die Personalfluktuation äußerst niedrig ist und viele Mitarbeiter/-innen, die vor vielen Jahren bei den Lohner‘s ausgebildet wurden, nach wie vor ihre Arbeit mit großem Engagement verrichten.

Mitte des Jahres übertrug der heute 71-jährige Achim Lohner sein Lebenswerk an eine Stiftung, sodass diese Eigentümerin des Betriebes ist. „Damit dürfte das Unternehmen die nächsten 50 Jahre abgesichert sein und das bin ich meinen Mitarbeitern schuldig, denn ohne sie stünde ich heute noch in meiner 50qm umfassenden Backstube in Cochem“, so Achim Lohner.

Artikel veröffentlicht am 13.08.2019 von Mittelahr Bote 33 / 2019