Aktuelles von den Ringern des SV Braunsbedra

Braunsbedra

Kid’s-Cup in Leipzig

Unser einziger Starter beim Kids-Cup in Leipzig war Tristan Neidel. Er belegte dort in einer Gruppe der fortgeschrittenen Sportler den 4. Platz.

Als Nachwuchskampfrichter war Nils Bolze im Einsatz, der seine Sache hervorragend erledigte.

Als Nachwuchstrainer betreute Steve Neidel seinen Sohnemann nach bestem Wissen und Gewissen.

Deutsche Meisterschaft der Jugend A im Freien Ringkampf

Emil Thiele wird Deutscher Meister

Vom 5. - 7. April 2019 fand in Ladenburg/Nordbaden die Deutsche Meisterschaft der Jugend A im Freien Ringkampf statt.

Emil Thiele startete dort in der für ihn neuen Gewichtsklasse bis 110 kg. Über den gesamten Turnierverlauf zeigte er eine sehr konzentrierte Leistung. Sein erster Kampf gegen Burak Meyer vom KSV Hofstetten sollte auch gleich der schwerste werden. Hier ging Emil mit einem knappen Punktevorsprung von 3 : 2 als Sieger von der Matte. Den beiden anderen Gegnern war der Geiseltaler technisch klar überlegen. Den letzten Kampf beendete er sogar mit einem Schultersieg. So konnte Emil nach drei fantastischen Kämpfen stolz die Goldmedaille in Empfang nehmen.

Für Emil war es zwar nicht die erste Deutsche Meisterschaft, aber es war der erste Titelgewinn. Er ist damit der zweite Deutsche Meister aus den Reihen des SV Braunsbedra. Damit eifert er seinem Bruder, Erik Thiele nach, der seine Laufbahn ebenfalls beim SVB begann.

Beim Wettkampf betreut wurde Emil von seinem Vater Sven Thiele. Als Trainingspartner und zur Aufwärmung stand ihm sein Bruder Erik zur Seite. Das langwierige vorbereitende Training für diesen Höhepunkt fand für Emil sowohl in Braunsbedra, als auch in Eisleben und Jena statt. Die nächste Aufgabe wird nun nicht lange auf sich warten lassen. Es ist der Internationale Brandenburg-Cup, Mitte Mai in Luckenwalde.

Raab Karcher-Cup in Potsdam

Am 06.04.2019 machte sich eine kleine Delegation des SV Braunsbedra auf den Weg nach Potsdam. Beim dortigen Traditionsturnier nahmen 201 Sportler aus 21 Vereinen teil. Für den SVB gingen 2 Sportler an den Start.

In der C-Jugend bis 31 kg trat Nick Klein an. Nick hatte drei Kämpfe zu bestreiten von denen er zwei verloren hat und einmal als Sieger von der Matte ging. Damit belegte er am Ende den 3. Platz.

Als 2. Starter trat Alexander Bahn, in der B-Jugend bis 68 kg an. Dort kämpften insgesamt 9 Sportler um die Platzierungen. Alexander konnte

seinen ersten Kampf gewinnen, unterlag allerdings in den nächsten beiden. Damit stand er aber auch noch im Finale um Platz 5 und 6. Dieses kleine Finale konnte Alexander mit einem Punktsieg von 8 : 6 für sich entscheiden und belegte damit den 5. Platz. Eine gute Leistung

in dem starken Starterfeld.

Als Kampfrichter war Lukas Staschik im Einsatz.

Betreut wurden die Sportler von Carolin und Sebastian Brehme.

Landesmeisterschaft der Jugend D und E im Freien Ringkampf

Der SV Braunsbedra hat 2 neue Landesmeister

Am 13.04.2019 fand die Landesmeisterschaft der Jugend D und E im Freien Ringkampf statt. Der Weg führte die Kämpfer des SV Braunsbedra in diesem Jahr nach Artern. Insgesamt gingen hier 75 Sportlerinnen und Sportler aus 13 Vereinen an den Start. Der SVB reiste mit 5 Aktiven an.

Wie immer mussten bei diesem Wettkampf zwei Schultersiege erreicht werden, um den Kampf zu gewinnen.

In der E-Jugend bis 19 kg startete Luca Haake. Er hatte drei Kämpfe zu bestreiten, die er allesamt mit zwei Schultersiegen beenden konnte. Damit wurde Luca ganz klar und verdient Landesmeister.

Paul Sievert kämpfte in der D-Jugend bis 27 kg. In dieser Gewichtsklasse war nur ein weiterer Sportler am Start. Es war Oskar Haas vom Roten Stern Sudenburg. Beide Kämpfer schenkten sich zwar nichts, trotzdem behielt Paul immer den Überblick und lag zum Pausenpfiff mit einem Schultersieg in Führung. In der zweiten Kampfrunde holte sich Paul den zweiten Schultersieg und damit auch den Landesmeistertitel.

Tristan Neidel trat in der E-Jugend bis 28 kg an. Das kräftige anfeuern der Trainer und Sportkameraden trieb Tristan an diesem Tag voran.

Nach einem Schultersieg, einer Niederlage und einem Punktsieg stand der zweite Platz für Tristan fest. Eine verdiente Leistung.

In der D-Jugend bis 29 kg startete Connor Pohl. Für ihn war es die erste Landesmeisterschaft und erst der zweite Wettkampf überhaupt.

Connor schlug sich tapfer. Er verlor zwar den ersten Kampf, in dem er sich auch einen Cut am Auge zuzog. Doch den zweiten Kampf konnte Connor, trotz Verletzung, mit einem Schultersieg beenden. Durch den Ausfall eines anderen Sportlers, hatte Conner die Chance, um den dritten Platz zu kämpfen. Doch dieser Gegnerin war er allerdings noch nicht gewachsen. So belegte Connor am Ende den 4. Platz.

Bleibt noch Alina Klein zu nennen. Sie trat in der D-Jugend bis 31 kg an. Der mit 11 Startern am stärksten besetzten Gewichtsklasse. Allerdings hatte sie ihrer männlichen Konkurrenz kaum etwas entgegenzusetzen. Erschwerend kam noch dazu, dass Alina sich gerade von einer Erkältung erholt hatte. So blieb sie an diesem Tag ohne Platzierung. Nicht den Kopf hängen lassen, es kommen auch wieder erfolgreichere Wettkämpfe.

Nun gilt es vor allem für Paul Sievert weiter am Ball zu bleiben. Er ist noch für die Mitteldeutsche Meisterschaft der Jugend D, sowohl im Griechisch-Römischen Stil, als auch im Freien Stil, im Mai und Juni nominiert.

Artikel veröffentlicht am 15.05.2019 von Bote des Geiseltales - Heimatzeitung der Stadt Braunsbedra 5 / 2019