Abbaden im Freibad

Kutzenhausen

Am letzten Badetag in dieser Saison, Sonntag, 01.September 2019 trafen sich die aktiven Rettungsschwimmer, WW-Jugend und viele Freunde der Wasserwacht zum Abbaden und Abschließen der Freibadsaison 2019.

Bei einem heiß umkämpften und hektischen Wasserballspiel konnte jeder seine Kondition, Passgenauigkeit und Treffsicherheit unter Beweis stellen.

Als besondere Attraktion für Jung und Alt organisierte Peter Kugelmann eine mobile, 12 Meter lange Wasserrutsche, mit der alle Beteiligten großen Spaß hatten. Mit der Gewißheit, dass unser Freibadbecken nun nach 52 Jahren Badespaß für Groß und Klein ausgedient hat, war doch Wehmut und Trennungsschmerz zu verspüren.

Beim anschließenden Abschluß- und Abschiedsfeiern mit schmackhaftem Grillgut und feinen Salaten wurden so manche alte Erinnerungen über die Aktivitäten der Wasserwachtler im Freibad ausgetauscht.

Vorstand Manuel Rieß bedankte sich bei allen Aktiven für den geleisteten Wachdienst und das Engagement aller bei den vielen Unternehmungen das ganze Jahr über.

Freibadsaison beendet

Start der Arbeiten zur Erneuerung des Schwimmbeckens

Viele treue Badegäste nutzten den letzten geöffneten Badetag um sich ganz bewusst vom alten, ausgedienten Schwimmbecken zu verabschieden und schwammen ihre letzten Längen.

Robert Steinle verabschiedete sich vom alten Becken ganz originell mit Zylinder.

Erinnerungen an die Zeit des Freibadbaues von 1965 bis 1968 wurden wach und es wurde über die Organisatoren und Helfer der Interessengemeinschaft zur Förderung des Volkssportes gesprochen, welche mit außerordentlichem, ehrenamtlichen Engagement dieses Freibad erstellten.

Nachdem die Wasserwacht ihr Abbaden beendet hatte, konnte der Freibadbeauftragte Anton Schmid die Umwälztechnik einstellen und den Schieber zum Ablassen des Badewassers öffnen.

Bereits am Montag Morgen begann die beauftragte Firma Mayr mit den Abbrucharbeiten.

Artikel veröffentlicht am 12.09.2019 von Über den Zaun 37 / 2019